Museum für Auswanderung und Einwanderung

Ein Projekt der Kulturkommission Kaltbrunn

Besuchen Sie unsere neue Sonderausstellung!

Unterstützt durch: Eidgenössische Kommission für Migration (EKM), Bern ∙ Historisches und Völkerkundemuseum (HVM), St. Gallen ∙ Internationale Fotoagentur Keystone-SDA-ATS AG, Zürich ∙ Regionale Fachstelle Integration Linthgebiet, Uznach

Krieg in der Ukraine. Das Reisebüro Linth verurteilt diesen, wie auch jeden anderen Krieg auf der Welt, aufs Schärfste. Und ebenso verurteilen wir Repressionen gegen Menschen, die sich für den Frieden einsetzen.
Wir solidarisieren uns insbesondere mit allen Flüchtlingen, unabhängig ihrer Herkunft.
Diese Sonderausstellung informiert darüber, was Flucht aus der Heimat für Menschen bedeutet und wie die Schweiz Flüchtlinge betreut.

Öffnungszeiten >

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bitte besuchen Sie uns zu Fuss, mit dem Velo oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
 (die Postautohaltestelle «Müllisperg» befindet sich unmittelbar beim *Reisebüro Linth*).
 Nur wenige Parkplätze vor Ort vorhanden.

Anreise >

 

Die Sonderausstellung «FLUCHT» dauert bis zum 20. November 2022.
Impuls-Veranstaltungen geplant für Herbst 2022.

* * *  Besucher:innen schreiben in unser Gästebuch  * * *

«Ihr habt etwas GrossARTiges, Wegweisendes geschaffen mit dem Reisebüro Linth.»

«Das Reisebüro Linth ist gerüstet für die Zukunft, phänomenale Eröffnung!»

«Glückwunsch zur überzeugenden Szenografie des Hauses.»

«Glückwunsch zur gelungenen Ausstellung in diesem wunderschönen Haus.»

«Leuchtendes Beispiel, wie mit kleinem Budget kreativ und barrierefrei an ein grosses Thema herangegangen wird.»

«Beeindruckendes, zartes, berührendes Reise-Erlebnis!»

Zum Konzept

Wir sind alle Auswander:innen, wir sind alle Einwander:innen

Auswanderung hat und hatte – auch und vorallem im Linthgebiet – eine grosse Bedeutung. Einschneidend waren die drei grossen Auswanderungswellen im 
19. Jahrhundert. Es wird aber bis heute aus- und eingewandert, nur haben die Beweggründe teilweise geändert. Das Verlassen der Heimat, das Vorfinden einer 
«neuen Welt», das Sich-Zurechtfinden in unbekannten Kulturen und der Aufbau neuer Existenzen: Diese Themenkreise werden über die nächsten Jahre im Reisebüro Linth innerhalb einer Dauerausstellung auf zeitgemässe Art attraktiv, unterhaltsam 
und lehrreich veranschaulicht und mit verschiedenartigen Rahmenveranstaltungen angereichert.

weiterlesen >

Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen: Wir freuen und auf Ihren Besuch!

Insgesamt zehn Ausstellungsräume entführen Sie in die spannende Welt der Linthgebiet-Auswander:innen des 19. Jahrhunderts. Viel Informatives in Wort, Bild und Film, spannende Biografien, Mitmach-Aktivitäten und eine abwechslungsreiche Ausstellungsgestaltung machen den Besuch im Reisebüro Linth für Sie zu einem Erlebnis!

weiterlesen >

Kennen Sie Auswander:innen? Teilen Sie uns diese Geschichten mit!

Wir verfolgen ein Ausstellungskonzept, welches in hohem Mass versucht,
Sie, unsere Besucher:innen
mit in unsere programmatische Ausstellungs-Entwicklung miteinzubeziehen.

Deshalb sind wir an jeder Auswander:innen-Geschichte interessiert, ob ausführlich bekannt oder nur mit geringem Kenntnisstand was die ausgewanderte Person anbelangt. Wir helfen Ihnen gerne auch bei vertieften Recherchen, falls es sich um Personen handelt, welche in ferner Vorzeit ausgewandert sind.

Aktuelle Auswander:innen-Geschichten interessieren uns ganz speziell! Auf diese Art reichern wir in den nächsten Jahren unsere Ausstellung mit weiteren spannenden Biografien an!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns kontaktieren!
buero@reisebuero-linth.ch

Gesucht: Aufsichtspersonen auf Freiwilligenbasis

Wir suchen Aufsichtspersonen für 2-stündige Öffnungszeiten. Freiwillige werden thematisch vorbereitet.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
buero@reisebuero-linth.ch

 

Unterstützt durch:

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Gerne informieren wir Sie in unregelmässigen Abständen über Neuigkeiten aus dem Reisebüro Linth.

Newsletter abonnieren

3 + 8 =